arrow pointing left
KATEGORIE

Vertragsautomatisierung

Übersicht unserer Artikel zum Themenbereich

Kennen Sie den Unterschied zwischen Vertrags- und Angebotssoftware?

In unserem vorherigen Artikel haben wir ausgeführt, dass Contract Lifecycle Management (CLM) und Angebotssoftware (CPQ) wie füreinander geschaffen sind, weil beide Software-Kategorien das wirtschaftliche Arbeiten für den Vertrieb in den Vordergrund stellen. In diesem Artikel werden wir uns die Unterschiede zwischen den beiden Lösungen genauer ansehen und erläutern.

arrow icon pointing right

Warum Vertrags- und Angebotssoftware zusammengehören?

Unternehmen haben in der Regel unterschiedliche Verkaufszyklen, die je nach den Rahmenbedingungen und dem eingeschlagenen Geschäftsmodell, stark variieren können. Verkaufszyklen können dabei schnell mehrere Monaten lang dauern. Verkürzt man eben jene Verkaufszyklen, so lassen sich Profitabilität und Umsatzzahlen rasch anheben. Angebotssoftware oder auch CPQ-Software (Configure-Price-Quotation) kann dazu beitragen, die Dauer dieser Verkaufszyklen zu reduzieren, indem sie den Verkäufern hilft, mit wenigen Klicks standardisierte und optimierte Angebotsdokumente zu erstellen.

arrow icon pointing right

Vergleich top.legal zu PandaDoc: Funktionen und Einschränkungen

Die Angebotssoftware von PandaDoc ist bei Vertriebsteams auch in Deutschland beliebt - aber funktioniert sie auch für rechtliche Themen und insbesondere Verträge? Dieser Artikel vergleicht die Funktionen und Einschränkungen von PandaDoc mit der One-Stop-Vertragsplattform von top.legal.

arrow icon pointing right

top.legal vs. DocuSign: Was ist der Unterschied?

DocuSign ist unbestreitbar ein starker Name in der Branche, wenn es darum geht, Dokumente elektronisch zu signieren. Es gibt aber eine Reihe von Einschränkungen die in der Nutzung von DocuSign offensichtlich werden, besonders beim Einsatz durch juristische Teams, die häufig nach einer umfassenderen und skalierbaren Lösung für Verträge suchen.

arrow icon pointing right

Die Vorteile und Best Practices einer Vertragsverwaltungssoftware

Bedenkt man, wie viel Zeit und Aufwand kritische Verträge erfordern - von der rechtzeitige Involvierung sämtlicher beteiligter Parteien (intern sowie extern) über die Festlegung des Vertragsumfangs, die im Vertrag enthaltenen Rechten und Pflichten, Fristen und vieles mehr - so kann über den Einsatz eines effektiven Vertragsmanagements, die Leistungsfähigkeiten von Organisationen dramatisch verbessert werde.

arrow icon pointing right

Wie man Verträge erstellt, die Kunden schneller unterschreiben wollen

Wenn Verträge das Lebenselixier eines Unternehmens darstellen, dann muss es wohl auch wichtig sein, Verträge rasch und regelmäßig zirkulieren zu lassen. Eine höhere Zirkulation ist somit auch gleichbedeutend mit einer höheren Vitalität des Unternehmens. Ein Beweis den viele erfolgreiche Unternehmen nicht schuldig bleiben. Was kann mal also tun, um Verträge zu schaffen, die die Menschen gerne unterschreiben?

arrow icon pointing right

Was ist die visuelle Automatisierung von Vertragsdokumenten?

In den letzten Monaten und Jahren haben sich Dokumentenautomatisierung und Legal Tech als umgängliche Schlagworte etabliert. Bei top.legal haben wir bereits die tradierten Pfade der althergebrachten Dokumentenerstellung über Textverarbeitungsprogramme hinter uns gelassen. Wir sehen die Zukunft und das nächste Level der Vertragserstellung über visuelle Dokumentenautomatisierung ohne Code. Was bedeutet das für Kanzleien und Unternehmen in der Praxis?

arrow icon pointing right

Fünf Anzeichen, dass Ihr Vertragsprozess nicht funktioniert

Bei top.legal sprechen wir täglich mit internen Anwälten und anderen Geschäftsführern. Was wir dabei festgestellt haben, ist, dass interne Rechtsabteilungen im Austausch mit Sales und anderen Abteilungen sich regelmäßig mit den gleichen Problemen und immer wieder mit den gleichen Herausforderungen im Rahmen des Vertragsprozesses konfrontiert sehen.

arrow icon pointing right

6 Gründe warum Word als Editor für Verträge nur beschränkt taugt

Benutzen Sie immer noch Microsoft Word für wichtige Geschäftsdokumente so wie für die Erstellung von Angeboten und Verträgen? Wenn ja, ein Wort des Trostes, Sie sind nicht alleine. Sie verpassen allerdings damit eine Menge großartiger Funktionen, die Ihnen Zeit sparen und Ihre Dokumente besser machen könnten.

arrow icon pointing right

Wie funktioniert eine moderne Vertragsautomatisierung?

Die Leistungsfähigkeit moderner Software zur Bearbeitung von Dokumenten über die Cloud hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen, während viele der zugrunde liegen- den Prozesse gleich geblieben sind. Mit der Beschleunigung der Entwicklung zeichnet sich auch ab, dass Cloud-basierte Lösungen auf fast allen Gebieten den Gerätebasierten offline Lösungen überlegen sind. Mit dem fortschreitenden Ausbau der Netzinfrastruktur werden zunehmend komplexere Cloud- Lösungen möglich, die einen immer größere werdenden Anteil der Bevölkerung zugänglich sind.

arrow icon pointing right

Ihre Vorteile der KI basierten Vertragssoftware von top.legal

Das Schreiben und Formatieren von Vertragstexten, sodass diese auf den konkreten Sachverhalt angepasst sind, ist ein enormer Zeitaufwand. Der Text muss alle rechtlichen Aspekte abdecken, sprachlich qualifiziert sein und zugleich so verständlich für den Mandanten sein, dass dieser sich aufgehoben fühlt.

Besserer Workflow, Prozessoptimierung, legal operations - aber wie fängt man an?

Besonders in Unternehmen in denen Vertragsprozesse nicht standardisiert sind, erscheinen die ersten Schritte in Richtung Digitalisierung kompliziert. Die Arbeit muss einem juristisch hohem Niveau entsprechen und zeitgleich muss ein enormes Arbeitspensum in kurzer Zeit bewältigt werden. Um den Einstieg noch etwas zu erleichtern, möchten wir Ihnen hier einen Leitfaden mitgeben.

arrow icon pointing right

Bereit anzufangen?

Finden Sie heraus, wie top.legal die Effizienz Ihrer Unternehmen steigert.